Archiv der Kategorie: Erotik Geschichten

Fetisch Sex Party

Na, seid ihr schon gespannt auf Teil 2??? *fg* Das will ich hoffen, denn es geht nämlich versaut weiter.

Später ärgerte ich natürlich die kleine Zofenschlampe wieder. Ihr Keuschheitsgürtel hat Metallstäbe. Da passen meine Finger natürlich durch und so schob ich meine Finger immer wieder durch die Metallstäbe an ihrem KG und teaste sie ohne Ende. Ihr Blick sagte mehr als tausend Worte.

Auf die Toilette mussten wir auch bald, also suchte ich mit Anna Lena das Mädelsklo auf und lies Zofe Svetlana erst mal draußen warten. Da die Toiletten voll waren, teilte ich mir mit Anna Lena die Toilette. Natürlich knutschten wir auch hier wieder miteinander rum, wir konnten schon den ganzen Abend die Finger nicht voneinander lassen! Auf der Toilette lernte ich dazu noch ein cooles Mädel kennen, auch dominant. Ich kam mit ihr ins Gespräch. Wenig später durfte auch Zofe Svetlana aufs Damenklo kommen und die Begleitung von dem Mädel, auch ein sehr cooler Typ! Was ich jetzt erst weiß, ist, dass er Zofe Svetlana vor der Toilette schon gemustert hat. *hahaha*

Danach gingen wir noch einmal auf den 2. Dancefloor. Ich tanzte ein wenig alleine mit Zofe Svetlana, der ich ja auch beibringen musste, wie sie richtig tanzen muss. Das wird noch einige Tanzstunden in Anspruch nehmen!

Auf dem Weg nach unten kamen wir an einem freien Käfig vorbei! Ohne groß zu überlegen, steckte ich Zofe Svetlana in den Käfig. Die Kleine kniete dort brav und durfte ein klein wenig das Gefühl der Wehrlosigkeit spüren und war uns komplett ausgeliefert. Während sie im Käfig steckte, wurde sie von uns verbal erniedrigt und gleichzeitig geteased. Tja, in so einem Käfig kann schon sehr viel Versautes passieren, nur war dieser Käfig nicht wirklich geeignet, da er direkt im Durchgang stand. Also durfte Zofe Svetlana wieder rauskriechen, nachdem sie als Belohnung einen Dominakuss von mir bekam.

Als wir wieder runtergingen, machten wir uns wieder auf den Weg zur Tanzfläche. Wir tanzten kurz zu Dritt und trafen dann wieder unsere neue Bekanntschaft vom Klo. Der nette Kerl fragte mich so höflich, ob er sich meine Zofe kurz mal ausleihen dürfte und so erlaubte ich es und gab ihm die Leine. Den Blick meiner Zofe werde ich niemals vergessen. Die Angst war ihr förmlich ins Gesicht geschrieben! Doch er wollte ihr letztendlich nur ein Bier ausgeben und sie mal mächtig auf den Arm nehmen, das ist ihm gelungen. Wir sind kurze Zeit später dazu gekommen und haben uns kaputt gelacht. Als er anfing, davon zu erzählen, was er mit ihr so alles anstellen würde, bewies Zofe Svetlana ihre Loyalität. Sie antwortete, dass sie nur mir diene und niemand anderes. Brave Zofe! *fg*

Ich war natürlich weiterhin ohne Höschen unterwegs und es war ein hammergeiles Gefühl so frei da unten zu sein. So als könnte jederzeit ein Schwanz reinstoßen und ich habe mir nichts sehnlicher gewünscht als das.

Im Raucherbereich durfte Zofe Svetlana uns natürlich bedienen, so wie es sich eben für eine gute Zofe gehört! Sie durfte uns verwöhnen und musste mir kniend vor allen Leuten die Stiefel sauberlecken. Ich erniedrigte die kleine Schlampe und lachte sie aus. Anna Lenas Stiefel musste sie natürlich auch brav sauberlecken und man merkte, dass die kleine Zofenschlampe es genoss, uns als Stiefellecker dienen zu dürfen!

Was dann noch alles passierte, tja, das bleibt mein Geheimnis. Am Besten kommst du beim nächsten Mal mit als unser heißer Lover oder Lustsklave? Fetisch Sex Party

Versaute Silvesterparty im Catonium Hamburg Teil 1

Ihr wolltet es so, ihr wolltet unbedingt mehr wissen über die Silvesterparty. Tja, dann binde ich euch mal alle Einzelheiten auf die Nase! Aber wehe, das ist für den oder anderen zu hart. *lol*
Dass ich gerne dominant bin, brauche ich ja eigentlich nicht nochmal erwähnen. Vorsichtshalber weise ich aber an dieser Stelle nochmals darauf hin. Man kann mit mir Spaß auf Augenhöhe haben, aber ich kann auch sehr dominant sein und mein Gegenüber dazu bringen, alles für mich zu tun. Also war ich auf der Fetischparty in Hamburg natürlich in besonderer Begleitung, meine beste Freundin Anna Lena und meine Zofe Svetlana!

Bevor es los ging, haben wir drei im Hotel erst mal mit Champagner angestoßen. Anna Lena und ich waren bereits fertig gestylt, meine Zofe zog sich erst im Catonium um. Mein Outfit seht ihr auf dem oberen Bild. Ein heißer Lederrock, passendes Top, Netzstrümpfe, Lederstiefel und nicht auf dem Bild abgebildet ein Bolero. Anna Lena trug ein Hexenkleid und sah sehr sexy aus, heiße Leder Overknees trug sie dazu! Meine kleine Zofe war das Spinnenmädchen mit süßem Kleid, Strumpfhosen, Lederstiefeln und Cape.

Auf dem Weg zur Party war ich bereits etwas angetrunken und natürlich schon extrem heiß auf die Party, schließlich wusste ich nicht, was mich dort erwarten und wie der Abend so verlaufen würde. Ich hab vorher nicht gedacht, dass es so geil wird. *g*

Dort angekommen, war das Catonium auch schon richtig voll. Wir gaben unsere Mäntel ab und Zofe Svetlana verschwand in der Umkleide. Danach bekam die kleine Schlampe erst mal ein Halsband angelegt, auf dem das Wort “Zofe” zu lesen war und ich befestigte daran eine Leine, um sie schön hinter mir her zu ziehen.

Die ersten zwei Stunden waren noch recht harmlos. Wir schauten uns um, trafen auch ein paar Bekannte und nahmen erst mal den Club und die Leute in Augenschein. Wirklich sehr geil, wie viel Mühe sich manche mit ihren Outfits gegeben haben. Diese heiße Atmosphäre lies auch mich schnell feucht werden. *fg*

Um Mitternacht ging es natürlich nach draußen, um das Feuerwerk zu bestaunen. Ab hier wurde ich immer geiler und irgendwie typisch zu Silvester hatte ich den Drang, aus dieser Party noch mehr rauszuholen und sie unvergesslich zu machen. Meine Zofe durfte sich zum neuen Jahr Outdoor und vor allen Leuten an einem Dominakuss erfreuen, Anna Lena bekam einen heißen Kuss von mir.

Danach gings wieder rein und gleich heiß weiter. Ich tanze verdammt gerne und so haben wir viel Zeit auf der Tanzfläche verbracht. Meine Pussy war total nass. Meine Zofe wurde zum Belustigungsobjekt, musste zwischendurch oben auf der Bühne tanzen und wir amüsierten uns! Danach wurde die Kleine noch fies geteased. Sie durfte hinter mir tanzen und bekam natürlich meinen Hüftschwung zu spüren. Ich tanzte extra so, dass mein Po ihren KG berührte und die kleine Schlampe wurde immer geiler dabei. Natürlich hatte ich sie dabei fest an der Leine und zog sie zu mir, wann immer ich wollte. Ich war so heiß, dass ich meine Titten einfach rausholen musste und beim Tanzen mit ihnen spielte. Natürlich erregte ich damit auch wieder meine kleine Zofe, die vor Geilheit fast in ihrem Keuschheitsgürtel platzte!

Mit Anna Lena tanzte ich versaut, wir küssten uns und zogen immer wieder die Blicke auf uns. *hahaha*

Danach erst mal was Trinken, wir hatten uns ganz schön ausgepowert. An der Bar setzten natürlich nur wir Ladies uns hin, die Zofenschlampe musste neben uns weitertanzen! Vor uns saß eine Frau, die sich von ihrem (vermutlich) Sklaven gerade lecken lies. Das machte mich so heiß, sodass ich mein Höschen auch einfach auszog. Bevor es in der Tasche verschwand, bekam natürlich Zofe Svetlana das Höschen mit meinem süßen Duft unter die Nase gerieben, die daraufhin natürlich auch gleich wieder geil wurde. *hihi* Ich konnte die Finger nicht von meiner Pussy lassen, also spielte ich an der Bar an meiner Pussy, machte schön die Beine breit und flüsterte Anna Lena immer wieder meine versauten Gedanken zu. Wenn du mein Kopfkino erfahren willst, musst du es dir schon verdienen, das bleibt soweit geheim. *haha* Ich spielte weiter an meiner nassen Pussy und schob mir einen Finger rein. Ich fingerte mich richtig geil und meine Muschi wurde nasser und nasser. Meine Zofe konnte sich dabei kaum halten. Ich nahm meinen nassen Finger und schob ihn Zofe Svetlana in den Mund. Ich bewegte ihn hin und her, als würde die Schlampe einen Schwanz blasen. Sie war gierig nach meinem Finger und wollte immer mehr. Also besorgte ich es meiner Muschi weiter und schob ihr immer wieder meinen heißen nassen Finger in den Mund. Mein süßer Saft schmeckte meiner Zofe ganz offensichtlich. Sexdate Kontakte

Meine Reale Erziehung zur tabulosen TV Hure

Ich bin Anna-Lena 24 Jahre jung. Ein süßes feminines Schwanzmädchen und möchte euch hier meine reale Sexgeschichte erzählen, wie ich den zum Mädchen gefunden habe. Früher hatte ich schon immer mal den Wunsch einer Herrin zu dienen und alles zu tun was meine Herrin von mir verlangt. Der Gedanke daran hat mich sehr gereizt das ich allein schon beim Denken geil wurde. Erst später habe ich durchs Internet eine Herrin kennengelernt die mich nicht nur per Mail oder Cam sondern auch real erziehen wollte und so hat das alles angefangen. Nachdem ich Herrin Samantha kennengelernt hatte ging es schnell zur Sache und ich wusste welchen Rang ich hatte und was ich zu sagen habe.. nämlich nichts! Ich war und bin nichts! Erst meine Herrin machte mich zu dem was ich wirklich bin, eine süße Transe.. den sie wollte mich nur zum Mädchen erziehen, weil ich so devot und unterwürfig bin und mein Körper ziemlich feminin weiblich gebaut ist. Samantha hatte davor auch nur Erfahrung mit Sklaven und eine Transe zu erziehen war auch was Neues für Sie.

Beim ersten Date hatte ich etwas Angst und fragte mich, ob es den nun wirklich was für mich ist. Herrin Samantha war schon auf alles vorbereitet und wir trafen uns bei ihr. Kaum war ich bei ihr wurde ich schnell überrascht und zwar hatte Sie schon auf ihrem Sofa Sexy Klamotten, Dessous und High Heels liegen. Ich wusste schon das sie bestimmt für mich waren und habe schon Lust verspürt. Ich musste mich sofort vor ihr ausziehen und kniete mich hin und musste ihre Füße küssen dann hieß es ich soll das auf dem Sofa liegende Minikleid, BH, Strapse, Halterlose, Tanga und High Heels anziehen. Ich tat es und dachte das war alles.. Fehlanzeige sie brachte mir auch eine hellblonde Perücke die ich auch anzog. Danach hat sie mich geschminkt und mir erzählt das es auch zum Mädchen sein dazu gehört und ich mich nun täglich schminken sollte.. ich sollte schon mal üben mich wie eine Frau zu schminken und mich so zu verhalten. Das Schmink Ergebnis von Samantha hat mich total umgehauen.. ich gefiel mir selbst und das hat einiges zu heißen da ich sehr selbstkritisch bin und war so bereit als Anna-Lena alles zu tun was meine Herrin Samantha von mir verlangt. Es machte mich irgendwo an!

Sie lächelte den sie wusste schon was auf mich zu kommt und holte ein paar Sextoys.. schnell ahnte ich das ich heute einiges lernen werde und konnte mir noch nicht richtig vorstellen einen Dildo in meinen Mund und schon gar nicht in meinen Arsch zu haben. Herrin Samantha meinte nur noch. Du willst ein Mädchen sein und auch Sex wie ein Mädchen haben? Dann fangen wir mal an.. Sie hatte nämlich einen Wunsch sie wollte das ich ihre tabulose Transen Hure werde. Sie brachte mich damit total um meinen Verstand und ich war so geil wie noch nie. Ich habe schon immer nach etwas gesucht was ich bin und was ich will nur fand ich das nicht ich war devot aber konnte mit mir nichts anfangen Samantha meine neue Herrin hat mir geholfen mich zu finden und hat mir gezeigt was ich wirklich will und bin. Samantha hat sich in der Zeit einen Strapon angezogen. Ich war schon vor Aufregung und Lust total außer mir und konnte nicht abwarten zu erfahren was sie damit vorhat. Samantha zögerte nicht lange und sagte mir ich soll jetzt blasen, wenn ich ihre Hure werden möchte habe ich auch gut zu blasen. Erst wusste ich nicht, ob das überhaupt was für mich ist aber bevor ich anfing zu diskutieren rammte mir meine Herrin den großen Strapon in meine Mundfotze und fickte mich ein paar min ohne Pause in meinen Mund. Ich wurde noch nie in den Mund gefickt und es war für mich gar nicht einfach den großen Strapon Dildo zu lutschen und ihn dabei richtig tief in den Mund gerammt zu bekommen doch ich gab mir richtig Mühe und habe meine Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit meiner Herrin erfüllt.

Meine Herrin merkte schnell das ich dadurch geil wurde und meinte nur noch zu mir ich soll meine geilheit und meinen Mädchenschwanz unter Kontrolle kriegen und wenn ich das nicht schaffe dann wird sie mich Keuschhalten. Den Mädchen brauchen nur Löcher und keinen Schwanz! Ja da hat sie Recht und ich bemühte mich nun meine Lust im Rahmen zu halten doch es war nicht so einfach. Damit ich dieses nicht vergesse musste ich meinen kleinen Sexy Arsch meiner Herrin hinhalten und sie peitschte mich so richtig aus. Das habe ich mir auch verdient es tat total weh und mein Mädchenschwanz wurde kleiner.. meine Herrin erfreute sich und flüsterte na ist den meine kleine Hure nicht mehr so geil wie vorhin.. das werden wir nun wieder ändern und sagte mir das ich meine Beine spreizen sollte sie möge den mal schauen, ob meine Arschfotze auch schon schön feucht vor geilheit ist und tatsächlich war meine Analfotze ziemlich feucht. Für meine Herrin war meine Hurenfotze zu eng und zu klein.. sie holte einen etwas kleineren dildo und fing an mein Loch zu dehnen. Sie wollte heute unbedingt noch das der große Strapon in die Fotze passt damit ich schon demnächst für sie anschaffen gehen kann. Ich war erst geschockt aber auch ziemlich geil durch den Gedanken. Erst war der kleine Dildo in meinen Anal loch unangenehm aber dann gefiel es mir so dass ich mehr wollte und das merkte meine Herrin. Sie stieß mir ohne mich zu fragen ihren großen Strapon und fickte mich von hinten durch ich schrie und stöhnte nur noch vor geilheit dabei merkte ich gar nicht das sie das alles filmte. Total versaut musste ich anschließend noch den sauber lecken und den Strapon reiten. Der totale Wahnsinn! Schau dir das Video

bei mydirtyhobby an. Meine Herrin hatte nun ihre Hure gefunden und ich habe ihre Tests bestanden nun war ich ihr Eigentum und sie verriet mir schon einiges was ich die nächste Zeit erleben werde. Ich durfte dann wieder nach Hause und hatte schon einige Aufgaben, die ich für das nächste Mal zur Erfüllen habe..

Einer der vielen Aufgabe war das ich mich schon mal dran gewöhnen muss für sie Online anzuschaffen. Sie verlangt von mir das ich mind. 5 Stunden am Tag vor meiner Webcam sitze und mich anderen Kerlen anbiete und mich benutzen lasse damit ich so schon einige Erfahrungen mit Kerlen sammele was für die spätere reale Erziehung zur Hure von Nöten sei. Ohne Wenn und Aber meldete ich mich bei einigen Cam Portalen an und fing an zu camen. Willst du mich geil und hart vor der Livecam ran nehmen? Dann warte nicht lang.. zeig mir was ich noch nicht weiß ich will meine Herrin zufriedenstellen

Mein Livecam Profil

Wie es weiter mit meiner Erziehung geht werde ich euch demnächst schreiben..

eure Hobbyhure Anna-Lena

Telefonsex in scharfen Sexy Dessous Telefonfick

telefonsexgirl

Ich steh auf geilen Telefonsex und trage dabei am liebsten Sexy Dessous. Bist du auch so scharf auf Telesex und hast Lust auf geilen Telefonfick mit mir? Ich bin nicht nur ein scharfes Telefon Sex Luder ich weiß auch was du willst! Und genau das bekommst du bei mir..

Als Experimentierfreudiges Telefon Sex Luder habe ich auch ein Ohr für deine Wünsche und Fetische und wer weiß vielleicht machst du mich ja so richtig feucht mit deinen Vorlieben? Tabus habe ich sehr wenige das wird bestimmt scharf miteinander..

Ruf mich an..

Mein Oktoberfest Fick

wiesn sex

Es fing alles ganz harmlos an. Ich war 2008 das erste Mal auf der Wiesn. Hab mich vorbereitet, mir ein sexy Dirndl besorgt und mich gestylt, wie es sich für ein sexy Girl gehört. Dann bin ich los mit meiner Freundin Sandra. Ich war so froh, als es endlich hieß O’ zapft is! Denn zu diesem Zeitpunkt konnte das Feiern endlich beginnen. Ich bestellte ein Maß nach dem anderen und wir tanzten schon auf den Tischen herum. Ich war ziemlich dicht, aber ich weiß alles, was dort passierte!
Naja, wir wollten nicht länger nur auf den Tischen rumtanzen, wir wollten mehr. Also gingen wir auf Männersuche zum Tanzen und vielleicht auch mehr. Wir wurden auch fündig. Zwei heiße Kerle wollten uns die Ehre geben. Wir tanzten als wäre es unser letztes Mal. Die Kerle hatten sichtlich einen Ständer in der Hose.
Da ich mich mit meiner Freundin super verstehe, wurde es auch immer intimer. Wir leckten uns gegenseitig am Körper um die Jungs noch schärfer auf uns zu machen. Ich zog mein Dirndl für meine Titten nach unten und ließ sie auch daran lecken. Einfach nur geil. Ich habe sowas noch nie vorher gemacht. Die Leute sahen uns zu und es wurde uns sofort klar, dass es alle geil fanden. Ich wollte mehr und die Lesben Orgie ging weiter und das alles ganz frivol in der Öffentlichkeit. Wir leckten uns die Zungen und küssten uns. Ich streichelte ihre geilen Titten und sie wurden so geil steif, dass auch ich in meinen Panty etwas feuchtes spüren konnte. Ich wurde so geil, dass ich alle Hemmungen gnadenlos verlor und unter dem Dirndl meiner Freundin anfing sie zu lecken. Ich zog ihren String zur Seite und leckte ihren Kitzler. Sie stöhnte laut und alle konnten es hören, wie geil sie davon wurde. Dann fing ich an ihre kleine enge Muschi zu fingern und dabei weiterhin ihre Klitoris zu lecken. Ihr Votzenschleim lief mir förmlich in den Mund und ich konnte auch nicht mehr anders, als zu stöhnen. Die Jungs fanden das sehr geil und genossen die geile Show.
Wir wollten alle mehr, aber nicht mehr in dieser Umgebung. Wir suchten uns ein ruhigeres aber dennoch öffentliches Plätzchen auf der Wiesn. Wir Girls machten auch sofort weiter und leckten erstmal den Jungs die Schwänze schön nass. Ich habe den geilen Schwanz geblasen und er hat ihn mir schon tief in die Kehle geschoben. Ich schrie ihn an, dass er meine Kehle tiefer ficken soll und er tat es. Extremblasen pur. Ich wurde knallhart in die Kehle gefickt. Meine Freundin fing währenddessen an, meinen Po zu lecken und wurde dabei selbst von dem anderen Kerl in den Arsch gefickt. Ich schrie vor Geilheit. Ich konnte kaum noch atmen und wollte immer mehr. Ich wollte seinen Natursekt und er wusste sofort, dass ich auf Wasserspiele stehe. Also pisste er mich erstmal von oben bis unten voll und benutzte meine Fresse als Mundtoilette. Ich hatte steife Nippel wie noch nie und lies auch mein Pipi in die Kehle von Sandra laufen. Danach packte mich der andere Kerl, fickte mich in die Fresse während der andere meine Votze erstmal durchnagelte. Meine Freundin bekam es von mir dabei noch von meinem Fuß besorgt auf dem sie rumritt. Danach war sie wieder dran. Im Sandwich wurde sie von hinten in den Arsch und von vorne in ihre enge Fotze gefickt. Dabei leckte sie mir noch die Pussy. Kaum zu glauben aber wahr. Wir zwei Spermaschlampen wollten als krönenden Abschluss noch die volle Ladung. Wir bekamen sie auch. Sie spritzen uns das Sperma in den Mund. Und da wir ja richtige Schlampen sind, schluckten wir auch.
Danach mussten wir uns erstmal frischmachen gehen, aber das war ja nicht schlimm, denn dieser Oktoberfest Fick war das Geilste, das ich erleben durfte! Und ich würde es gern wieder tun, vielleicht mit dir?
Triff mich dieses Jahr auf der Wiesn!

Oktoberfest Sex Cams